Betreff
Fortschreibung des Fahrzeugkonzeptes der Freiwilligen Feuerwehr Edewecht
Vorlage
2011/I/731
Aktenzeichen
I - 14.02.2011
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

Dem vorgelegten Fahrzeugkonzept für den Zeitraum bis 2014 wird vorbehaltlich der Bereitstellung erforderlicher Haushaltsmittel zugestimmt.

Sachdarstellung:

Das Gemeindekommando der Freiwilligen Feuerwehr Edewecht hat vor einiger Zeit ein Konzept zur Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen erarbeitet. In der Feuerwehrausschusssitzung am 15.02.2010 wurde beraten, dass Fahrzeugkonzept jährlich für jeweils einen Zeitraum von drei Jahren festzulegen. Diesem Vorschlag ist der Verwaltungsausschuss in der Sitzung am 02.03.2010 einstimmig gefolgt. Das Fahrzeugkonzept ist nunmehr für die Jahre 2012 – 2014 festzulegen.

 

Bei der Fortschreibung des Fahrzeugkonzeptes sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen. Das Gemeindekommando beschäftigt sind schon länger mit dem Vorhaben am Standort der Feuerwehr Edewecht zwei Fahrzeuge, und zwar zum einen den Rüstwagen, Baujahr 1980, und ein Löschgruppenfahrzeug LF 16 TS, Baujahr 1983, zusammenzufassen und hierfür ein Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16 neu zu beschaffen. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die Ortsfeuerwehr Edewecht für das Gemeindegebiet den besonderen Aufgabenbereich Gefahren- und Schadensabwehr hat, ist zu bedenken, dass weitere Ausrüstungsgegenstände auf andere Fahrzeuge verladen werden müssen. Das HLF kann nicht alle Ausrüstungsgegenstände aus beiden „alten“ Fahrzeugen aufnehmen.

 

Zur Lösung dieses Problems war zunächst angedacht gewesen, einen Anhänger zu beschaffen. Die entsprechenden Beschlüsse hierzu sind bereits ergangen und die notwendigen Haushaltsmittel wurden zur Verfügung gestellt (20.000 Euro). Die weiteren Überlegungen im Gemeindekommando gehen jedoch dahin, anstelle der Anschaffung eines Anhängers dazu überzugehen, die geplante Anschaffung von Mannschaftstransportfahrzeugen (MTF) zu überdenken. Statt der geplanten Beschaffungen von Fahrzeugen der Klasse Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) in den Jahren 2013 ff. lieber Fahrzeuge der Klasse Mehrzweckfahrzeug (MZF) oder Gerätewagen-Logistik 1 (GW-L1) vorzusehen, wobei hier die Beschaffung von GW-L1 Fahrzeugen bevorzugt werden würde.

 

Mit einer Beschaffung dieser Fahrzeuge stünden der Gemeindefeuerwehr viele Möglichkeiten offen. Über Rollcontainer können verschiedene Ausrüstungsgegenstände entsprechend dem jeweiligen Einsatzzweck transportiert werden. Veränderungen in der Struktur der Gemeinde können neue Techniken oder Löschmittel erforderlich machen. Es ist dann möglich, einen entsprechenden Rollcontainer auf einem der beiden Fahrzeuge zu stationieren und der veränderten Situation damit gerecht zu werden. Die Möglichkeit, der Ortsfeuerwehr Jeddeloh II weitere spezielle Aufgabenbereiche neben der Wasserrettung zu übertragen, wäre damit ebenfalls ohne größeren Aufwand gegeben.

 

Die zu beschaffenden Fahrzeuge sollen ferner, wie ursprünglich geplant, der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Edewecht für Zeltlager oder ähnliche Zwecke zur Verfügung stehen. Diese hätte dann die Möglichkeit, neben dem Personaltransport auch ihr Material (z.B. Zelte) auf den Ladeflächen der GW-L1 zu transportieren.

 

Die Kosten für ein Fahrzeuge des Klasse GW-L1 werden voraussichtlich ca. 70.000,00 € pro Fahrzeug betragen (140.000,00 € für beide).

 

Das Fahrzeugkonzept für die Jahre 2012 bis 2013 ist in der Anlage ersichtlich. Änderungen zum bisherigen Konzept sind in Fett dargestellt.

Finanzierung:

Die Haushaltsmittel für die angedachten Fahrzeugbeschaffungen sollen nach Möglichkeit rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden. Die jeweiligen Beschaffungsmaßnahmen werden über den Fachausschuss vorbereitet und beraten werden.

Anlagen:

Antrag der Freiwilligen Feuerwehr Edewecht auf Fortschreibung des Fahrzeugkonzeptes.

Fortschreibung des Fahrzeugkonzeptes der Freiwilligen Feuerwehr Edewecht.