Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) 20/16 für die Gemeindefeuerwehr Edewecht, Standort Ortsfeuerwehr Edewecht, a) Antrag auf Beschaffung von zwei Haspeln, b) Antrag auf Beschaffung von vier Schlauchtragekörben

Betreff
Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) 20/16 für die Gemeindefeuerwehr Edewecht, Standort Ortsfeuerwehr Edewecht
a) Antrag auf Beschaffung von zwei Haspeln
b) Antrag auf Beschaffung von vier Schlauchtragekörben
Vorlage
2014/FB II/1598
Aktenzeichen
FB II - 05.05.2014
Art
Beschlussvorlage

Finanzierung:

Im Haushalt 2014 sind Finanzmittel in Höhe von 350.000,00 € für das HLF 20/16 bereitgestellt sowie 5.950,00 € für das Honorar der KWL. Haushaltsmittel für die Haspeln und die Schlauchtragekörbe wären in Höhe von 10.000,00 € über den Nachtragshaushalt 2014 zu beordnen. 

Sachdarstellung:

a)    Antrag auf Beschaffung von zwei Haspeln

Bekanntlich wird derzeit das HLF 20/16 für die Ortsfeuerwehr Edewecht beschafft. Die Firma MAN wurde mit der Lieferung eines Fahrgestells und die Firma Rosenbauer mit der Lieferung des Aufbaus für das HLF 20/16 beauftragt. Das Fahrgestell wurde im Februar dieses Jahres von MAN an Rosenbauer geliefert, wo derzeit der Fahrzeugaufbau gefertigt wird. Zum Ende dieses Jahres soll das Fahrzeug fertiggestellt sein.

Eine Arbeitsgruppe der Ortswehr Edewecht hat die Anforderungen des HLF ausgearbeitet und nunmehr festgestellt, dass es erforderlich ist, sogenannte Haspeln für das neue Fahrzeug zu beschaffen. Auf diesen Haspeln wird Schlauchmaterial transportiert. Auf den Hilfelöschfahrzeugen ist es üblich, Schlauchmaterial und Material zur Verkehrsabsicherung nicht direkt auf dem Fahrzeug mitzuführen. Die Haspeln werden hinten an das Fahrzeug angehängt, sind also nicht fester Bestandteil des Fahrzeuges. Jedoch sind die Haspeln mit den notwendigen Schlauchmaterialien zwingend für die Indienststellung des HLF notwendig und sollten daher mit den laut Antrag des Gemeindekommandos beschriebenen Ausstattungsmerkmalen jetzt beschafft werden.

 

b)   Antrag auf Beschaffung von vier Schlauchtragekörben

Mit Antrag vom 17.04.2014 teilt das Gemeindekommando mit, dass zur endgültigen Einsatzbereitschaft des HLF 20/16 Schlauchtragekörbe erforderlich sind, in denen die C – Druckschläuche gelagert werden. Die bisherigen Fahrzeuge, die durch das HLF ersetzt werden, benötigten keine Schlauchtragekörbe. Somit sind diese bei der Feuerwehr nicht vorhanden und müssten neu beschafft werden. Das Gemeindekommando hat sich für den Schlauchtragekorb „Flex-Attack“ ausgesprochen, da dieser bei Tests das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aufgewiesen hat und sich bei der Nutzung als unproblematisch zeigte.

Das Gemeindekommando beantragt, die Beschaffung von vier Schlauchtragekörben der Sorte „Flex-Attack“, noch vor Auslieferung des HLF 20/16. Die Kosten liegen bei ca. 950,00 €.       

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Ausschreibung für die Beschaffung von zwei Einpersonenhaspeln mit Ausstattung laut Antrag des Gemeindekommandos vom 17.04.2014 und vier Schlauchtragekörben durchzuführen. Die notwendigen Finanzmittel sollen gem. § 117 Niedersächisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) außerplanmäßig zur Verfügung gestellt werden.

Anlagen:

(1)  Antrag des Gemeindekommandos auf Beschaffung von zwei Haspeln für das HLF 20 der Ortsfeuerwehr Edewecht vom 17.04.2014

(2)  Antrag des Gemeindekommandos auf die Beschaffung von vier Schlauchtragekörben vom 17.04.2014