TOP Ö 12: Antrag der FDP-Fraktion zur Weiterentwicklung des E-Governments

 

 


Aufgrund der Darstellung in der Beschlussvorlage zieht RH Krallmann namens seiner FDP-Fraktion den Antrag zurück. Im gleichen Zuge bittet er, künftig in jeder Sitzung des Wirtschafts- und Haushaltsausschusses einen Bericht zum Entwicklungsstand des E-Governments vorzulegen.

 

RF Taeger begrüßt diesen Vorschlag mit der Einschränkung, der Verwaltung diese zusätzliche Arbeit nur aufzuerlegen, wenn dadurch die personellen Kapazitäten nicht über Gebühr strapaziert werden.

 

Hierzu führt FBL Pannemann aus, ein reiner Bericht über den Stand der Entwicklung zu jeder Sitzung des Wirtschafts- und Haushaltsausschusses sei sicherlich leistbar.

 

In diesem Zusammenhang bittet RF Exner, die Homepage der Gemeinde Edewecht an aktuelle Erfordernisse und Standards anzupassen, soweit dies ohne großen finanziellen Aufwand möglich sei. Hierzu erklärt FBL Pannemann, diese Thematik werde bereits bearbeitet.