TOP Ö 4.2: Bericht zum Feuerwehrhaus Friedrichsfehn

Erster Gemeinderat Rolf Torkel erläutert anhand des Geländeübersichtsplanes zum neuen Feuerwehrhaus in Friedrichsfehn einige Änderungen, die sich im Vergleich zur letzten vorgestellten Version ergeben haben.

Bei einer reinen Nutzung des Geländes bzw. der Zuwegungen für ein Feuerwehrhaus wäre es möglich gewesen, auf eine Linksabbiegespur zu verzichten. Es ergeben sich aber nunmehr auch Änderungen beim nebenliegenden Gelände der Firma Hilgen, die neben einigen Anregungen der Feuerwehr dazu führen, dass eine komplett andere Verkehrsführung auf dem Gelände erfolgen wird.

Um allen Belangen hier gerecht zu werden, wird es neben einer Zufahrt zum Gelände der Feuerwehr nun auch eine separate Ausfahrt am nördlichen Grundstücksrand geben. Hierdurch wird der Übungsbereich der Feuerwehr nicht eingeschränkt. Bei einem Einsatz wird es dadurch keinen Begegnungsverkehr mehr zwischen anrückenden Einsatzkräften und z.B. abfahrenden Besuchern der Dorfgemeinschaft geben. Hierdurch wir die Sicherheit erhöht.

Am westlichen Grundstücksrand wird eine Gemeindestraße erstellt. Über diese erfolgt dann die Abfahrt der Einsatzfahrzeuge bzw. der Feuerangehörigen nach dem Einsatz. Zudem werden dort auch die Besucher der Dorfgemeinschaft und im späteren Verlauf der Verkehr zum Gelände der Firma Hilgen erfolgen.

Seitens der Feuerwehr wird diese Lösung befürwortet.